Unser Selbstverständnis

  • ISAS wurde im Jahr 2003 gegündet und wird von Prof. Uwe D. Hanebeck geleitet
  • Unser Auftrag ist die Weiterentwicklung des Stands der Technik im Bereich des maschinellen Lernens unter Unsicherheiten
  • Wir fühlen uns der forschungsorientierten Lehre verpflichtet und bieten eine breite Auswahl an Kursen an
  • Gebiete: Verteilte/dezentrale Daten- und Informationsfusion, nichtlineare Zustandsschätzung, Systemmodellierung und -identifikation, modellprädiktive Regelung
  • Anwendungen: Lokalisierung bzw. Ortung, Robotik, Telepräsenzsysteme, virtual/mixed reality, Luftraumüberwachung, industrielle Sortierung, prädiktive Wartung und Anomaliedetektion

 

News

Rosenthal Promotion
06.05.2022

Florian Rosenthal hat seine Promotion erfolgreich abgeschlossen! Der Titel der Arbeit lautet "Stochastic Control for Cooperative Cyber-Physical Networking". Zweiter Gutachter ist Prof. Dr. Daniel Quevedo, Queensland University, Australia.

18.03.2022

„Die Anmeldung für die Veranstaltung „Projektpraktikum maschinelles Lernen und intelligente Systeme“ ist ab sofort geöffnet. Zur Auswahl stehen in diesem Semester sechs spannende und anwendungsnahe Themen.“

Promotion Susanne Radtke
11.02.2022

Susanne Radtke hat ihre Promotion erfolgreich abgeschlossen! Der Titel der Arbeit lautet "Distributed Estimation Using Partial Knowledge about Correlated Estimation Error". Zweiter Gutachter ist Ondřej Straka, University of West Bohemia, Czech Republic.

ISIF
24.01.2022

Uwe D. Hanebeck wurde zum Präsidenten der International Society of Information Fusion (ISIF) für das Jahr 2023 gewählt und zum Vize-Präsidenten für 2022. ISIF wurde im Jahr 1998 gegründet und ist international die erste Adresse für multidisziplinäre Ansätze für theoretische und praktische Techniken zur Informationsfusion. Der aus 20 Direktoren bestehende ISIF-Vorstand ist verantwortlich für die jährliche "International Conference on Information Fusion (FUSION)" und die Flaggschiff-Zeitschrift "Journal of Advances in Information Fusion (JAIF)".

Bestes Praktikum im SS21
18.01.2022

Die KIT-Fakultät für Informatik zeichnet auf Grundlage der semesterweise durchgeführten Lehrevaluation des KIT die Lehrveranstaltung "Praktikum: Forschungsprojekt Anthropomatik praktisch erfahren” als bestes Praktikum im Sommersemester 2021 aus und ehrt die Dozenten Uwe D. Hanebeck, Michael Fennel, Kailai Li, Florian Pfaff, Jana Mayer, Daniel Frisch and Florian Rosenthal für die besonders erfolgreiche Mitwirkung in der Lehre. Urkunde (PDF)

Uwe D. Hanebeck zählt laut der "Stanford List" zu den Top 2 Prozent der meistzitierten Wissenschaftler weltweit

Die Stanford University hat eine aktualisierte Liste der Top 2 Prozent der meistzitierten Wissenschaftler herausgegeben. Dieses Ranking wird als das Renommierteste betrachtet und beruht auf einer Auswertung der Scopus-Datenbank. Dabei werden unter anderem Zitationen und h-Index berücksichtigt. Scopus ist die größte Abstract- und Zitationsdatenbank für peer-review Literatur des Elsevier-Verlags. Die „Stanford List“ zählt im August 2021 weltweit rund 190.000 Forscher der mehr als 8 Millionen weltweit aktiven Forscher zu den meistzitierten zwei Prozent. In der Liste finden sich 9434 in Deutschland aktive Wissenschaftler. Weitere Informationen gibt es unter https://doi.org/10.17632/btchxktzyw.3.